Mittwoch, 3. Juni 2015

Kükre - Mai 2015

Der Mai war lecker! Und nicht nur das: Ich konnte mich auch ein wenig austoben. Es gibt diesmal eine Mischung aus neuen guten Sachen, altbewehrten Leckereien und sogar ein Restaurantessen ist diesmal mit dabei! Bestaunt nun also die Kükres


A) Kartoffelfrikadellen mit Gemüse und Dip
Ein Rezept aus der Veggie Vol. 2, was mich von Anfang an interessiert hatte. Daher wurden sie Anfang des Monats gleich mal ausprobiert. Sie sind nicht so ganz unaufwendig, aber super lecker! Vor allem die lockere Konsistenz hat mich positiv überrascht!
B) Sushi in Kassel
Eine liebe Freundin kam auf die Idee mich mit zum Sushi-Essen zu schleppen und ich bereue nichts! ^^ Klassische Maki-Sushi mit Gurke, eingelegtem Kürbis und Räucherlachs sind zwar eher Mogel-Sushi (ist ja kein roher Fisch drin), waren aber echt lecker. Da werde ich demnächst wohl mal wieder einkehren… Zumal die Sesambällchen zum Nachtisch extrem lecker waren! Davon hätte ich locker nochmal eine Portion verdrücken können…
C) Blumenkohl nach Couscous-Art
Ebenfalls ein Rezept aus der Veggie Vol. 2, welches mein Interesse weckte. Abgesehen davon, dass es sehr schnell zubereitet ist, wirklich lecker und mal überraschend anders schmeckt, war es trotz der zwei Sorten Kohl darin sehr bekömmlich. Außerordentlich empfehlenswert!
D) Thüringer Bratwurst mit Sauerkraut
Für jemanden wie mich (also Thüringer) geht das immer! Das ist mein persönliches Wohlfühlessen, was zusätzlich immer mit den angenehmsten Erinnerungen aus meiner Kindheit verbunden ist.
E) Rhabarberkuchen mit Pudding
Der erste Rhabarberkuchen dieses Jahr!!! Es folgte natürlich auch schon längst ein Clafoutis (habe ich vergessen zu fotografieren…), welches sicher nicht das letzte bleibt. Ich liebe Rhabarber einfach…
F) Dips bis zum Umfallen…
Links seht ihr einen selbstgemachten Blue Cheese Dip. Zu diesem habe ich mich aus einer Bakery inspirieren lassen. Er war so lecker und lag leider viel zu schwer im Magen. Ich konnte tatsächlich in der Nacht danach kaum schlafen…
Mittig unten seht ihr den Brunch „Indian Curry“. Dieses Zeug ist super lecker und eignet sich ebenfalls hervorragend als Dip. Es ist die klassisch fruchtig-süße Currykombination.
Rechts unten steckt der Tortilla Chip in einer Avocado-Creme, welche unter anderem mit Knoblauch und Zitronensaft verfeinert war. So schmeckt Avocado wohl jedem! Aber ich liebe das Zeug ja sowieso. :)
G) Apfel-Zimt Pop Overs
Na, wer hat’s erraten? Richtig! Ebenfalls aus einer Bakery herausgesucht. ^^ Die Konsistenz des Teiges ist irgendwo zwischen Pfannkuchen und Yorshire-Pudding und warm schmecken sie besonders gut…
H) Selbstgemachte Pizza
Der Teig und das Sugo vom letzten Mal wollten endlich aus dem Gefrierfach und wurden mit allem belegt, was entweder bereits in Scheibenform im Kühlschrank war (Schinken) oder so geschnitten (Tomaten) oder gehobelt werden konnte (Paprika, Zucchini). Leider wurde dabei auch ein Teil meines Daumens mit gehobelt, das Grind ist immer noch da…
I) Cake Pops bzw. Kuchenbällchen
Sind es eigentlich noch Cake Pops, wenn man sie nicht auf einen Stil steckt? Aber zum Glasieren hatte ich sie ja am Stiel, nur beim Servieren wurden sie in Mini-Muffin-Förmchen gesetzt. Das macht sich auch wirklich hübsch, das werde ich wohl demnächst öfter so machen…

Tropft jetzt jemandem der Zahn? Mich würde es nicht wundern. Denn wenn ich an all diese leckeren Sachen zurück denke, bekomme ich glatt wieder Appetit…

Bis bald
Eure Kaki

Kommentare:

  1. Mich würde das Rezept zu dem Blumenkohl nach Couscous-Art genauer interessieren. Das klingt lecker. :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na sehr gerne doch! Ich werde das mit einplanen und dann hier auf dem Blog veröffentlichen. Ich kann aber nicht versprechen, dass es jetzt im Juni noch wird...
      LG

      Löschen