Donnerstag, 15. Januar 2015

Unterm Weihnachtsbaum

Willkommen im Jahr 2015! Ob Ihr es glauben wollt oder nicht, ich habe heute spontan beschlossen meine „Keine-Lust-Auf-Nichts“-Laune zu beenden und endlich mal wieder ein paar Zeilen für Euch zu schreiben.

Beginnen möchte ich dieses Jahr mit einer kleinen Übersicht meiner Weihnachtsgeschenke. Ich bin ziemlich stolz auf jedes einzelne. Wobei ich gestehen muss, dass ich ein paar Teile weggelassen habe: Ein neuer Wohlfühlanzug für Zuhause, ein neuer Schlafanzug und zwei Geschenke, die ich mir selbst gemacht habe (Unterwäsche natürlich… ^^). Für das ein oder andere wurde ich von Freunden sogar schon etwas beneidet, ein Jamie-Fan war auch dabei.


A) Ohrringe von Tchibo bzw. Helene
Es ist jemandem nicht entgangen, dass ich in letzter Zeit verstärkt Ausschau nach roségoldenem Schmuck gehalten habe. Daher habe ich diese neuen Ohrstecker unter dem Baum gefunden. Ich finde sie äußerst schön, zumal sie doch recht schlicht sind. Gerade die Pyramidenform der Stecker gefällt mir sehr gut. Hierbei handelt es sich um zwei Stücke aus der Helene Fischer Kollektion, die Ende des Jahres bei Tchibo erhältlich waren. Nun bin ich nicht der größte Fan der doch recht talentierten deutschen Sängerin, aber die Ohrstecker gefallen mir trotzdem echt gut.

B), C), D) Süßes
Natürlich meinte es das Christkind auch mit den süßen Sachen sehr gut mit mir. Freunde und Familie haben sich dieses Jahr schöne Sachen für mich einfallen lassen. Schokoladen mit Weihnachtsgewürzen oder Spekulatiusstückchen kommen bei mir immer gut an, denn ich liebe sowas! Etwas ganz Besonderes waren die niedlichen Trüffel, die nach Cupcakes aussehen und alle mit fruchtigen Füllungen beladen sind. Das war wirklich ein Hingucker unter dem Baum.

E) Faszination Afrika
Alle Jahre wieder! Ich habe zwar noch nicht gezählt, aber ich besitze bestimmt die letzten 5 oder 6 Jahre jedes Mal diesen Wandkalender von Weltbild. Die Motive sind wunderschön und lassen einen träumen. Die Mischung aus Tieraufnahmen und Landschaft gefällt mir so gut, dass ich keinen dieser Kalender wegwerfen konnte. Ich träume davon diese schönen Bilder eines Tages für eine Wanddekoration zu verwenden, aber wie die aussehen soll hat sich in meinem Kopf noch nicht so klar abgegrenzt. Mal abwarten…

F) Indisches Notizbuch
Eine liebe Freundin erinnerte sich daran, dass ich vor ein paar Jahren einen Kalender in ähnlichem Design besaß und musste bei diesem Notizbuch an mich denken. Ist das nicht lieb?! Nun ist die Lila-Türkis-Kombi nicht mein absoluter Liebling, aber es ist hübsch und Notizbücher kann man immer gebrauchen!

G), H), I), J) Noch mehr Süßes
Und weiter geht’s mit den süßen Sachen. Mein Exfreund, der mittlerweile an seiner Doktorarbeit in der Schweiz arbeitet, brachte als kleines Präsent feine Schweizer Schokolade vorbei. Die obere mit Mandelfüllung wurde schon verkostet und ich kann Euch versichern: Wirklich was ganz Feines! Der Milka-Weihnachtsmann gehört irgendwie mittlerweile dazu, zumindest für mich. Ich bin und bleibe ein Milka-Kind. Die schmeckt einfach immer am Besten. ^^ Zu den Edlen Tropfen gab es von meiner Verwandtschaft noch einen Gutschein für unseren ortsansässigen Griechen und da freut man sich doch besonders, nicht wahr? In dem kleinen Päckchen mit der großen Schleife verstecken sich verschiedene Bruchschokoladen von Hussel. Optisch sind sie schon mal eine Augenweide, probiert habe ich sie allerdings noch nicht. Aber ich bin gespannt.

K) Jamies Wohlfühlküche
Das neuste Buch vom britischen Starkoch überrascht mit reichlich Bildern und einer Rezeptzusammenstellung der besonderen Art. Im Gegenteil zu seinen vorherigen Büchern, setzt Herr Oliver diesmal auf Rezepte, die mit Erinnerungen verknüpft sind, oder wo es um das Ritual des Kochens geht. Hier findet man auch mal super reichhaltige Gerichte, die eben mal mehrere Stunden Zubereitung oder sogar Tage zur Vorbereitung brauchen. Dafür sind es wirkliche Leckerbissen, die er uns da anbietet. Ich persönlich bin absolut begeistert!

L), M) Assassin's Creed
Ich bin und bleibe doch ein kleines Zockerweibchen. In den letzten Jahren haben es mir vor Allem die Assassin’s Creed angetan. Obwohl es nicht gerade die beste Kritik abbekommen hat, finde ich Unity besonders schön und habe schon etliche Stunden meiner Freizeit damit zugebracht. Liberation habe ich auch schon angespielt und die Atmosphäre, die dem dritten Teil sehr ähnelt gefällt mir auch gut. Aber meine momentane Aufmerksamkeit besitzt Arno derzeitig, nicht nur, weil er sich mit meinem Großvater den Namen teilt… ;)

Ganz nette Ausbeute, nicht wahr? Ich habe schon ein kleines Bisschen geschimpft, dass es so viel war, aber gefreut habe ich mich wie ein kleiner Schneekönig.

Ich will heute auch noch ein paar andere Beiträge vorbereiten, dass demnächst mal wieder etwas mehr hier los sein wird und dass ich endlich mal mit den Bildern arbeiten kann, die ich schon seit gefühlten Ewigkeiten auf der Festplatte liegen habe.

Bis bald also
Eure Kaki

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen