Montag, 2. Juni 2014

Kükre - Mai 2014

Der Mai war lecker!

Neben diversen Kuchen, bin ich endlich mal wieder dazu gekommen, auch herzhafte Rezepte auszuprobieren. Ich hatte viel Spaß in der Küche und genieße es momentan sehr, das Kochen für 1 Person für mich zu entdecken. Ich hätte nie gedacht, dass mir das so schwer fallen würde. Meist koche ich immer viel zu viel. Wie gut, dass es einen Gefrierschrank gibt! ;) Es gibt viel Leckeres zu bestaunen – in den Kükre aus dem Mai:


A) One For The Heart
Der erste Smoothie, den ich nach einem Rezept aus der Lecker Veggie zubereitet habe. Heidelbeeren gehen ja bei mir immer, in diesem Fall gepaart mit einer Birne und etwas Joghurt. Ich hatte wohl ein paar Heidelbeeren zu viel erwischt, daher war mein Smoothie sehr dick und sehr intensiv lila. Aber lecker allemal! Die Kombination mit der Birne hat mir sehr gut geschmeckt!
B) Pappa al Pomodoro
Ein Rezept nach Jamie Oliver, das sehr einfach und sehr schnell zuzubereiten war. Eine Art Tomaten-Bort-Suppe, die herrlich intensiv nach Tomaten und Basilikum geschmeckt hat. Zusammen mit dem Brot, was sich so richtig vollgesogen hat, war das ein einfaches und leckeres Essen. BTW: Es passt perfekt zum Regenwetter an jenem Wochenende.
C) Pasta al Romanoff
Ich bin ein absoluter Spargel-Fan. Und bevor ich mir am Ende der Saison wieder vorwerfe, dass ich gar nicht so oft Spargel gegessen habe, wie eigentlich gewollt, habe ich ein etwas außergewöhnliches Rezept aus der Lecker Trattoria ausgesucht: Penne mit Spargel und Erdbeeren. Oh, war das gut! Ich war richtig überrascht, dass Erdbeeren auch herzhaft so gut schmecken können. Die Kombination mit Spargel hat mir richtig gut gefallen und vielleicht adaptiere ich das demnächst nochmal in ein  anderes Gericht…
D) Käse-Omelette mit Erbsen
Und schon wieder lässt Jamie grüßen. Etwas Zwiebeln, ein paar Eier und eine Hand voll Tiefkühlerbsen zaubern zusammen in der Pfanne ein leckeres kleines Abendessen. Ich bin sowieso immer für Ei zuhaben, aber muss zugeben, dass ich noch nie so ein richtiges Omelette gemacht hatte. Da wurde es doch langsam mal Zeit, oder? ;)
E) Putenschnitzel mit Spargel
Oh, der leckere Spargel! Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal lila Spargel gegessen und war begeistert. Die Qualität war wirklich gut, er war zart, knackig und gar nicht holzig. Geschält erinnerte er stark an grünen Spargel und hatte einen intensiven Spargelgeschmacke. Dazu Kartoffeln, eine Soße und paniertes Putenschnitzel und ich war happy!
F) Spinat-Zwiebel-Quesadilla
Schon wieder so ein einfaches Jamie-Essen für eine Person. Einfach eine Zwiebel-Spinat-Mischung mit etwas Cheddar zwischen zwei Tortillas und das ganze nochmal in der Pfanne schön knusprig-braun werden lassen. Ich bin ja eigentlich nicht so der Freund von diesem papp-artigen Fladen, aber so angebraten und schön kross, haben sie jetzt auch mich überzeugen können! ^^
G) Sandwichs aus dem Sandwich-Toaster
Mein Lieblingsabendessen, wenn ich mal wieder keine andere Idee habe. Schnell gemacht und immer lecker. Am liebsten nehme ich Bauernbrot oder richtig dunkles Roggenbrot für die Sandwichs, damit es herzhafter schmeckt. Mein Standardbelag besteht aus einer Scheibe Wurst, einer halben Scheibe Käse, dazwischen etwas Senf und auf das Brot einen Klecks Ketchup. Die sauren Gurken schleichen sich bei mir einfach immer mal wieder dazu, wie auch beim Omelette.
H) The Coffee Store
Das erste Mal im Leben dort gewesen und einen Bagel Hawaii und einen Latte Macchiato konsumiert. Es gibt besseren Kaffee, aber der Bagel war gut!
I) Rhabarber-Clafoutis
Alles Jahre wieder – und ich rede nicht von Weihnachten! :D Immer zur Saison gibt es mindestens einmal bei uns Clafoutis mit Rhabarber. Diese lockere Pastete mit den säuerlichen Rhabarber und dann einer süßen Puderzuckerschicht drüber ist wirklich lecker! ^^
J) Blueberry Coconut Bars
Bei mir sind zwar von der Form her eher Squares draus geworden, aber darüber muss man ja nicht streiten! ^^ Der Rührteig ist super saftig und das Beerenkompott oben drauf, lässt den Kuchen noch saftiger daher kommen. Sollte ich den nochmal backen, werde ich mehr von dem Kokosguss machen und drüber streuen, denn er wirkt doch etwas verloren auf dem Kuchen,  das könnte mehr sein… Aber vom Geschmack her ist der Kuchen ganz toll und lecker! Er stammt aus der Lecker Bakery vom Januar 2013.
K) Putenträuberfleisch
Ein Rezept aus der letzten Kochen&Genißen. Das Raffinierte an diesem Rezept ist, dass man alles einfach auf ein Blech gibt und dann der Ofen den Rest erledigt. Das Fleisch wird super zart und zusammen mit dem Gemüse ist es ein tolles kerniges Essen.
L) Nusskuchen mit Vanille-Honigcreme
Und schon wieder ein Kuchen aus der aktuellsten Bakery… Wenn ich so weiter mache, schaffe ich irgendwann das ganze Heft! ;) Den Kuchen gab’s zu meinem Geburtstag diesen Monat. Hefekuchen schmeckt sowieso immer gut und mit den Nüssen und der Vanillecreme war der sehr „schmeckig“ – um mal wieder eins meiner liebsten Wörter für Essen auszupacken.

Eine ganz nette Sammlung an Leckereien ist diesem Monat wieder zustande gekommen. Immer wenn ich selbst einen Blick auf die älteren Kükres werfe, freue ich mich wieder was mir alles schon gelungen ist. Umso mehr Lust packt mich dann immer wieder um neue Rezepte auszukramen und zu probieren bis zum Umfallen. Und wie es der Zufall so will, begebe ich mich jetzt gleich auch wieder in die Küche zum Kochen! ^^

Ciao, ciao
Kaki

1 Kommentar:

  1. Hmmm die Kuchen sehen lecker aus. Die anderen Sachen aber auch.
    Toll, jetzt bekomme ich hunger. ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen