Donnerstag, 1. Mai 2014

KüKre - April 2014

Der April war lecker!

Sicherlich habe und werde ich das hier oft schreiben, aber so ist es. Ich hatte noch frei und konnte mich ein wenig austoben. Außerdem war da noch Ostern und eigentlich braucht man doch gar keinen Anlass um zu kochen oder backen… Hier also die Kükre aus dem April:


Nougatstämmchen
Schon beim ersten Anblick im Heft wusste ich, dass ich diesen Kuchen ausprobieren muss. Es ist ein Hase drauf, also kam sowieso nur Ostern in Frage. Ich habe ja schon in meinem Oster-Beitrag über ihn  berichtet und nach wie vor finde ich ihn einfach nur super! Geschmeckt hat er übrigens auch!
Ameisenkuchen-Minimuffins
Es war Ostern. Und obwohl es diese tolle Torte gab, war ich mir so sicher, dass noch etwas Kleines auf die Kaffeetafel muss. Es gab eine Diskussion, ob Muffins oder lieber einen Ameisenkuchen (auf den vor allem Kinder immer so stehen). Meine Idee: Warum nicht beides? Also habe ich den Teig für den Ameisenkuchen gemacht und ihn als kleine Muffins abgebacken. Ein Klecks Glasur obendrauf und mit den restlichen Fondant-Schmetterlingen und –Blumen verziert. Hübsch oder? Und lecker war’s auch.
Kanelknuter
Ich musste sie einfach probieren. Die Kanelbullar waren schon so lecker… Und diese hier sind auch super. Aber eine Anmerkung muss ich machen: Ich mag es ja ganz gern, wenn ich solche Teilchen etwas kleiner backen kann, als eigentlich vorgesehen. Bei denen hier ist das leider nicht möglich, schon allein wegen der Dreh- und Knotentechnik. Das macht aber nichts. Sie sind sehr empfehlenswert!
Risotto mit Erbsen und Hühnchen
Resteverwertung a la Jamie Oliver. Ich erwähnte sicher schon gefühlte tausend Male, dass sein neustes Buch (Cook Clever mit Jamie) super ist! Aus diesem stammt auch die Anleitung zu dem Risotto. Es ist so einfach und so gut! Geschmacklich erinnert es ein wenig an ein Hühnerfrikassee, besitzt aber eine viel intensivere Note nach Geflügel. Sehr lecker! Bei uns haben übrigens die Reste von Hähnchenkeulen hergehalten.
Spaghetti mit Zitrone und Basilikum
Ähm… Schon wieder Jamie! ^^ Ein einfaches, schnelles und günstiges Essen. Ich bereite es ein klein wenig anders zu als er es beschreibt, aber es ist wirklich gut und lecker! Ich gebe zur „Soße“ noch einen Klecks Honig dazu und gemahlene Chiliflocken. Außerdem verwende ich mehr Käse und mehr Basilikum als er… Ich dachte am Anfang, dass das irgendwie seltsam klingt, war aber zu neugierig um es nicht zu probieren. Erfahrung: Lecker!
Wildgulasch mit Klößen
Bisher habe ich nicht viel Wild gegessen und wir waren so neugierig darauf, dass wir die Chance nutzten und zu Ostern einfach einen Gulasch aus einer Dammwildkeule zauberten. Vorher in Rotwein eingelegt bekam das ganze so eine Note nach Sauerbraten, aber mit diesem typisch-kräftigen Wildgeschmack dazu. Göttlich gut!

Mein Favorit diesmal ist eindeutig die Oster-Torte! Es hat so viel Spaß gemacht sie zu backen und zu schmücken und obendrein war sie auch wirklich lecker! Ich freu mich schon drauf, wenn ich mal wieder eine Gelegenheit kriegen sollte, solch eine Mottotorte zu kreieren. ^^

Ich wünsche Euch einen schönen Feiertag!

Kaki

1 Kommentar:

  1. In deine Essenspost möchte ich mich immer reinlegen, so lecker sieht das immer alles aus.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen