Mittwoch, 5. März 2014

NOTD: Catrice "Berry Potter & Plumbledore"

Schade, schade…

Auch ich bin ja nicht an dem momentan so beliebten „Berry Potter & Plumbledore“ von Catrice vorbei gekommen und nenne ihn stolz mein Eigen. Die Farbe ist mal wieder absolut der Wahnsinn, aber es gibt leider nicht nur Gutes über ihn zu sagen. Hier hat sich Catrice ein schwarzes Schaf ins Lackregal geholt.


Ich bin in die Farbe absolut verliebt! Wem es da ähnlich geht, der macht mit dem Kauf nichts verkehrt. Der Preis ist okay, auch wenn seine anderen Seiten weniger glänzen. Dieser herrliche Pflaumenton mit diesem changierendem Blau/Türkis ist ein richtiger Hingucker. Ich bin tatsächlich auf den Lack angesprochen worden – was ja nun mal nicht gerade häufig passiert… ^^


Er ist kein Kandidat für nur eine Schicht, zwei müssen es schon sein, damit er überzeugen kann. Auch der wunderbare Schimmer kommt erst richtig zur Geltung, wenn zwei Schichten lackiert sind. An sich ist er aber ein sehr unkomplizierter Lack. Einfach auftragen, ausbessern und fertig…


Fertig ist man mit ihm leider schon nach einem Tag. Ich gab dem guten Stück jetzt zwei Chancen mich zu überzeugen. Chance Nummer 1 endete mit einer abgesplitterten Ecke bereits am nächsten Morgen – noch nicht mal 24 Stunden. Ein kleiner Schock für mich, denn schließlich passiert das doch bei Catrice eigentlich nicht… Okay, also Versuch Nummer 2. Die gute Nachricht: Kein Splittern… Die schlechte Nachricht: Extreme Tip Wear nach einem Tag. Also gerade mal 30 Stunden… Ich will ihn niemanden schlecht reden, denn auch mich dasziniert er trotzdem. Aber hier haben wir wohl eines der seltenen schwarzen Schafe im Sortiment.

Oder habe ich nur ein Montagsprodukt? Habt Ihr ihn auch? Hält er bei euch besser? Erzählt es mir, dann stelle ich das richtig. Aber so sieht leider meine Realität des Lackes aus…

Bis bald
Kaki

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen