Mittwoch, 5. Februar 2014

Kükre - Januar 2014

Was haltet ihr von Foodporn?

Dieses Wort kursiert ja beinah überall in der Bloggerwelt und ich finde es ziemlich lustig. Jetzt mal ganz ehrlich: Gibt es pornografische Fotos von Essen? Ich glaube nicht… Dieses Wort macht zwar ganz gut deutlich, worum es geht, aber so richtig gefallen will es mir trotzdem nicht. Ich habe mir jetzt aber trotzdem einen neuen Namen für diese Art von Posts überlegt. „Kükre“ soll diese Kategorie nun heißen. Klingt ziemlich lustig und erinnert an Kücken, nicht wahr? Es ist aber schlicht und einfach die Abkürzung für „Küchenkreationen“… Ist euch das zu albern?


A) Kanelbullar
Ich habe mich ja schon ausführlich über sie ausgelassen. Also nicht mehr viele Worte, außer: Ich werde sie sicher bald wieder machen! ^^
B) Tortano
Auch ein Wunder aus der neuen Bakery. Als Tortano bezeichnet man einen Pizzakranz, in diesem Fall belegt mit einer herrlich aromatischen Hack-Tomaten-Mischung, Rucola und Gorgonzola. Ich bin ja kein Rucola-Fan, dieses bittere Etwas bringt meinen Geschmacksnerven einfach keine Freude. Aber in Harmonie mit einem cremigen Gorgonzola und intensiv tomatigem Hackfleisch ist der doch echt lecker. Nette Abwechslung zur klassischen Pizza und gut geeignet für Geburtstage oder Partys!
C) Blaubeer-Baiser-Kasten
Und schon wieder die neue Bakery… ^^ Es war Geburtstag, ein Kuchen musste her und ich seht ja sowieso auf alles, was mit Blaubeeren zu tun hat. Nebenbei bemerkt ist dieser Quarkkuchen mit etwas Speisestärke toll von der Konsistenz und absolut lecker, wenn er noch leicht warm aus dem Ofen kommt… Himmlisch!
D) Apfelstrudel
Ganz klassisch, wie ihn meine Oma immer machte. Auch heute zaubert er auch allen Gesichtern ein zufriedenes Lächeln. Grund genug mal wieder so eine Rolle zu zaubern!
E) Gefüllte Schweineschnitzel
Vor Jahren habe ich davon mal in einer Kochen&Genießen gelesen. Mit Camembert und Preiselbeeren gefüllte Schweineschnitzel. Sehr lecker und paniert natürlich umso besser! ;) Dazu Kartoffelbrei und ein Bisschen gedünstete Zwiebel. Es war ein wunderbares Sonntagsessen und zudem recht günstig.

Ich bin jetzt schon wieder dabei alles Mögliche machen/backen/kochen zu wollen und versichere euch, dass es auch Ende Februar wieder leckere „Kükre“ geben wird! ^^

Bis dahin


Eure Kaki

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen