Dienstag, 2. Juli 2013

Lecker Juni 2013

Hallöchen!

Natürlich war auch der Juni bei mir wieder LECKER!!! Es ging in meinem Leben zwar ziemlich turbulent zu und nicht alles war schön, aber essen tut man doch immer, oder nicht? Also gibt’s die mittlerweile obligatorischen Augenfreuden jetzt und hier:



A) Lasagne Al Forno
Geht im Bild leider etwas unter und war dann auf die Teller verteilt nur noch halb so ansehnlich. Aber das ist wohl so eine Unart von Aufläufen jeglicher Natur. Nachgekocht aus der Lecker Trattoria (Seite 49) war dies kein sonderlich schnelles Rezept. Schließlich bereitet man zweierlei Soßen vor und schichtet dann alles noch in eine Form und dann nochmal warten bis es überbacken ist… Aber jede Sekunde Arbeit lohnt sich! Hieran ist einfach alles perfekt! Eine ganz klassische Lasagne, die satt macht, lecker schmeckt und keine Wünsche offen lässt.

B) Laugenbaguette und Rührei
Also das habe ich nachgekocht und zwar aus… Ne, quatsch! Dafür brauche ich kein Rezept, das kriege ich mittlerweile ganz gut so hin. Ich bin im Real fündig geworden und nicht an den neuen Laugenbaguettes von Meggle vorbei gekommen. Ich entschied mich für die Variante mit Schnittlauchbutter und genoss dazu ein Rührei. Ich bin ja sowieso schon ein Fan von Laugengebäck aller Art, aber das hier war sehr lecker. Lob an Meggle für den Geschmack und Tadel für den Preis! ^^

C) Spinach Mac ‚n‘ Cheese
Nudelauflauf mit Spinat und ganz viel Käse! Wie würde der kleine Junge aus der Werbung sagen: Saulecker! Diese Variante des Klassikers Mac ‚n‘ Cheese habe ich auf GOURMANDISES VÉGÉTARIENNES. Nachmachen = sehr empfehlenswert!

D) Ananas-Kokos-Kuchen
Ich wollte ihn schon so lange mal ausprobieren. Und obwohl ich ihn wahrscheinlich 5 Minuten zu lange gebacken hatte und er wirklich nur leicht trocken war, werde ich ihn wohl in nicht all zu langer Zeit mal wieder backen. Die Makronenmasse harmoniert prima mit dem Schokoteig und dazu noch fruchtige Ananas und fertig ist das Kuchenvergnügen. Außerdem sieht er raffiniert aus und geht super schnell. Auch bei anderen fand dieser Kuchen großen Anklang, denn ich habe ihn nachträglich zu meinem Geburtstag noch ausgegeben. Die Anleitung hierfür findet sich in der Lecker Bakery Vol. 1 auf Seite 49.

E) Fischstäbchen mit Kartoffelbrei
Dazu gibt es nicht viel zu sagen: Ein Klassiker, schnell gemacht und immer wieder lecker. In Kombination mit I ein perfektes leichtes Mittag!

F) Rhabarberclafoutis
Das Rezept habe ich schon vor einiger Zeit im Kleinen Kuriositätenladen entdeckt und schon letztes Jahr mehrmals zubereitet. Es ist eine dieser Süßspeisen, die sich prima vorbereiten lassen und trotzdem so schnell gemacht sind, dass sie auch für unangekündigten Besuch perfekt sind. Obwohl ich von vielen Seiten gehört habe, dass ein Clafoutis gern mal misslingen soll, kann ich mir das nicht vorstellen. Es gelingt einfach immer.

G) Rhabarberkuchen mit Pudding
Man merkt, dass es Rhabarberzeit war, nicht wahr??? ^^ Diesen Kuchen gab es schon als ich noch ein ganz kleiner Knirps war. Solange ich mich zurückerinnern kann, gab es den immer zur Saison. Ein Quark-Öl-Teig, darauf gezuckerter Rhabarber und ein mit Ei angedickter Vanillepudding drüber. Gut und lecker, immer wieder!

H) Joghurtkuchen mit Rhabarber und Erdbeeren
Schon wieder Rhabarber! Tja, er ist nunmal ganz lecker. ;) Die klassische Kombination mit Erdbeeren versunken in einem luftigen Joghurtkuchen stammt aus der Lecker Bakery Vol.1 von Seite 111 und wird nächstes Jahr definitiv wieder gemacht. Mit der kleinen Schicht an Puderzucker drüber erweckt er einen gepflegt chaotischen Eindruck und ist schneller verputzt, als man schauen kann.

I) Salat a la Kaki
Ich mache hier und jetzt ein Geständnis: Ich liebe die Tütendressings von Knorr, die man nur noch mit Wasser und Öl mischen muss. Ich könnte mich da rein legen. Ein Grund warum ich nur Eisbergsalat, Tomaten, Paprika und kleine Mozzarellabällchen brauche um mit einem Salat glücklich zu sein. Am liebsten mag ich die Italienischen Kräuter, wobei die Gartenkräuter aber auch ganz lecker sind.

J) Pizzakuchen
Das Titelrezept der aktuellen Kochen & Genießen. Ich habe das ganze noch mit etwas Lauchzwiebeln aufgepeppt. Eine tolle Feierabendküche, da es wahnsinnig schnell geht. Einfach gekauften Pizzateig in eine Tarteform, Gehacktes mit Tomaten gebraten und gewürzt dazu geben und noch eine Eier-Schmand-Mischung drüber. Ab in den Ofen und kurze Zeit später genießen. So soll Essen sein: Unkompliziert und einfach nur gut!

Mein Favorit des Monats ist eindeutig die Lasagne. Die Kuchen mochte ich alle, da hätte ich keinen Liebling wählen können. ^^

Bis bald Schönheiten!

Eure Kaki

1 Kommentar:

  1. Oh je, klingt so ,als wäre die letzte Zeit ziemlich stressig für dich gewesen :( Ich hoffe, es kehrt wieder Ruhe bei dir ein...lecker ist es jedenfalls schon mal ;)

    Liebe Grüße...

    AntwortenLöschen