Dienstag, 2. April 2013

Lecker März 2013

Hallöchen!

Natürlich war auch der März ein leckerer Monat für mich. Neben neuen Rezepten wurden auch alte wieder ausgekramt und nach Herzenslust genossen. Es wird Zeit für den Lecker März:



A) Farfalle mit Pilzen
Ein sehr schnelles und sehr köstliches Gericht. Der Firschkäse darin (die kleinen weißen Krümel) peppt das Ganze wirklich auf und macht die Sache für die Geschmacksnerven spannend. Eigentlich sollte dazu noch ein Salat mit jungem Spinat serviert werden, so empfiehlt es jedenfalls Jamie Oliver in seinem Buch „15 Minuten Küche“ auf Seite 196.

B) Linsensalat
Dieser Linsensalat hat mich früher zum Linsenessen bekehrt. Ich mochte diesen kleinen Teile nie so wirklich, weil meine Familie sie immer – für meinen Geschmack – viel zu sauer würzte und ich das nicht als lecker empfand. Aber in Kombination mit Lauch, Apfel, Schinken und frischen Kräutern haben die Linsen ihr Potential entfaltet und mich überzeugt. Das Rezept stammt aus einer älteren Apotheken-Umschau. ^^

C) Geschichteter Fischauflauf
Okay, ich gebe zu, das Bild zeigt jetzt nicht seine inneren Werte. Aber mal ehrlich: Ein Auflauf sieht auf dem Teller nie besonders ansehnlich aus. Wenn alle Schichten ineinander rutschen, erst recht nicht. Unter dieser Parmesan-Brösel-Kruste verbergen sich dünne Kartoffelscheiben, leckere Forellenfilets und ein 1A-gewürztes Fenchelgemüse. Einfach ein Traum, selbst für mich. Denn ich bin bei Fisch immer wählerisch. Das Rezept habe ich aus dem Buch „Essen ist fertig“ von Jamie Oliver von Seite 278.

D) Saftige Apfel-Szarlotka
Ein super weicher und saftiger Apfelkuchen, der nebenbei sowas von schnell zubereitet ist, dass es einem umhaut. Die Äpfel sind das aufwendigste an diesem Kuchen und die müssen nur geschält und geschnitten werden. Der Teig ist in wenigen Minuten zusammen gerührt und wird einfach über die Früchte gekippt, dann ab in den Ofen und heraus kommt dieser fluffige Kuchen, der auch nach ein oder zwei Tagen noch saftig ist. Mal wieder ein Rezept aus der Lecker Bakery Vol. 2 von Seite 47.

E) Risotto mit weißen Bohnen und Speck
Spinat und Zitronenrisotto gehören mittlerweile zu meinen Standards. Ich wollte mal etwas Neues probieren und lies mich von einem Jamie Oliver Risotto aus „Kochen mit Jamie“ von Seite 172 überzeugen. Im Nachhinein hätte ich wohl etwas mehr Bohnen genommen, denn die geben dem klebrig-leckeren Reis eine feine Note.

F) Möhrenkuchen
Der Klassiker für Ostern, findet ihr nicht auch?!? Gebacken nach dem Rezept von Seite 25 aus der Lecker Bakery Vol.1 erfreute sich dieser Kuchen meiner Beliebtheit. Aber trotzdem kann man hier mal auf hohem Niveau meckern: Das Frosting war etwas zu süß und der Teig nicht wirklich locker. Das könnte aber viele Gründe haben. Die Mischung aus Möhren, Haselnüssen, Zimt und Vanille war aber dennoch saulecker!

G) Gefüllte Eier
Egal ob Silvester, Geburtstage oder Ostern: Gefüllte Eier werden immer gern gegessen und sind meist das erste, was alle ist. Auch ich liebe sie und bereite sie seit Jahren immer gleich zu: Eigelb, Senf, Maggie-Würze, Speiseöl, Salz, Pfeffer und Schnittlauch. Einfach und perfekt!

H) Schoko-Fudge mit Kaffeebohnen
Eigentlich sollte ja Espresso auf das Konfekt, aber ich hatte eben nur Kaffee zur Hand, als ich spontan beschloss meine Lieben mit dieser Leckerei zu Ostern zu überraschen. Das Konfekt ist wunderbar weich und zergeht einem auf der Zunge. Die Zubereitung ist so einfach, dass jeder sie hinkriegt, der mit einem Herd umgehen kann! Zu finden in der Lecker Bakery Vol.3 auf Seite 122.

I) Blaubeermuffins
Der Klassiker unter den Muffins. Obwohl gut abgetropfte Blaubeeren, die nur vorsichtig mit einem Teigschaber untergehoben werden, angeblich nicht den Teig verfärben sollen, ist mir das leider nicht gelungen. Aber was soll’s! Diese lila Schlieren sahen ganz hübsch aus und lecker waren sie obendrein. Ein Rezept der Muffin-Queen aus der Lecker Bakery Vol.1 von Seite 88.

J) Chocolate Snickers Cookies
Auch eine schokoladige Sünde aus der Lecker Bakery Vol.1 von Seite 58. Also wer Snickers mag und außerdem auf Schokolade steht, wird diese hier lieben! Sie sind wunderbar knusprig und leider viel zu schnell aufgefuttert…

K) Princess Cake Pops (again)
Ja, ich habe es schon wieder getan! Das selbe Rezept aus der Lecker Bakery Vol.2 von Seite 60, diesmal aber nicht einfach nur mit Schoki verziert. Sondern in weiße Kuvertüre getaucht und mit verschiedenem Dekor aus Zucker bestreut. Für die liebe Charla gab’s die zum Geburtstag! Mal eine andere Art von Geburtstagskuchen!

L) Möhren-Hackbraten
Unsagbar lecker und wirklich mal anders! Geraspelte Möhren und getrocknete Tomaten in einem Hackbraten, der von Blätterteig umgeben ist. Das war wirklich ein Traum. Das Rezept hatte ich aus der letzten Ausgabe der Kochen & Genießen. Einfach klasse!

M) Kaninchen auf ligurische Art
Dieses kleine süße Tierchen lag schon eine Weile im Gefrierschrank und ich hatte schon so lange vor ein Sonntagsessen daraus zu machen. Als es endlich soweit war, entdeckte ich in „Jamie’s Kitchen“ auf Seite 155 das Ligurische Kaninchen mit Tomaten, Weißwein, Rosmarin und Oliven. Sehr lecker, aber wirklich ausgesprochen würzig! Ist sicher nichts für jedermann, aber ich fand’s lecker! ^^

Bis bald Schönheiten!

Eure Kaki

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen