Mittwoch, 20. Februar 2013

NOTD: Essence "Jungle Drum"

Hallöchen!

Wie Ihr euch sicher schon denken konntet, habe ich auch aus der „Return To Paradise“ von Essence nicht nur einen Lack in meiner Sammlung aufgenommen. Es waren – wie so oft – drei Stück. „Fruit Punch“ ist und bleibt mein liebster Gesell, aber auch „Jungle Drum“ (01) hat seine speziellen Reize.



Der Lack gehört zu der allseits beliebten Kategorie „Annähernd Schwarz“, die bei vielen Ladies großen Anklang findet. Es ist ja nichts Neues, dass es Schwarzrot, -blau und –lila mehr als genug gibt, aber dass es hier mal ein Schwarzbraun ist interessierte mich besonders. Zudem ist „Jungle Drum“ mit einem mikrofeinen silbrigen Schimmer versehen. In der Flasche ist dieser noch gut erkennbar, auf dem Nagel muss man schon wesentlich genauer hin schauen.


Der Lack deckt perfekt mit zwei Schichten und lässt sich halbwegs gescheit auftragen. Mehr als ein „halbwegs“ bekommt er leider nicht von mir, das liegt aber am Pinsel. Alter Essence-Lack ist gleich alter Essence-Pinsel. Diese waren dünn, rund, recht lang und haben leider nicht die Fähigkeit bei etwas Druck aufzufächern, was das verteilen auf dem Nagel ein wenig erschwert. Aber wer viel lackiert, dem stört auch das nicht! ^^


Seine Trockenzeit ist angenehm. Abgesehen davon, dass ich beim Lackieren meist Videos auf Youtube schaue, kann man eigentlich schon mit der zweiten Schicht beginnen, sobald die erste an beiden Händen aufgetragen ist. Sehr angenehm! Über die Haltbarkeit sollte ich vielleicht auch noch ein paar Worte verlieren. Zwei oder drei Tage sind schon drin, sofern man einen guten Base und Top Coat verwendet. Also eigentlich ganz okay für einen älteren günstigen Lack seiner Art. ;)

Bis bald Schönheiten!

Eure Kaki

1 Kommentar:

  1. Den habe ich auch :) Aber um ehrlich zu sein, habe ich ihn bisher nie getragen und überlege, ihn weiterzuverschenken....

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen