Sonntag, 19. August 2012

Mandarinen Schmand Kuchen

Hallöchen!

Letztes Wochenende habt ihr ja schon von meinem kleinen Back-Schlamassel erfahren und ich offenbarte, dass der gute Dr. Oetker mich rettete. Dies geschah mit der einzigen Fertig-Backmischung, die mir überhaupt ins Haus kommt. Der Mandarinen Schmand Kuchen.


Das Päckchen beinhaltet eine Backmischung für den Teig und eine für die Füllung. Ich bin eigentlich kein Fan von solchen Backmischungen, aber der Vollkornanteil im Boden und die leckere fruchtige Füllung überzeugen mich dann doch.


Man selbst braucht lediglich eine Backform und fügt noch folgende Zutaten hinzu: 1 Dose Mandarinen (natürlich abgetropft), 100 g weiche Butter oder Margarine, 1 Ei und 400 g Schmand. Auch der Aufwand hält sich sehr gering.
Zuerst muss man die Mandarinen abtropfen lassen und dabei ca. 350 ml vom Saft auffangen. Die Springform muss gefettet werden und man sollte schon mal den Backofen vorheizen (180°C). Jetzt kommt man schon zum Teig. Man gibt die Backmischung in eine Rührschüssel und fügt Butter und das Ei hinzu. Das alles knetet man nun zu Streuseln und füllt damit die Springform. Erst drückt man an den Rändern einen 2 cm hohen Rand fest und dann formt man mit den restlichen streuseln den Boden, indem man sie fest andrückt. Für den Belag verrührt man die Mischung, den Schmand und den Mandarinensaft erst auf niedrigster und dann auf höchster Stufe mit dem Handmixer. Jetzt fehlen nur noch die Mandarinen selbst. Einfach locker mit einem Kochlöffel unterheben und den Belag auf dem Boden gleichmäßig verteilen.


Das war es dann auch schon, nun braucht das gute Stück ca. 60 Minuten im unteren Drittel des Ofens. Sobald der Kuchen ausgekühlt ist, ist die Schmandmasse fest und die Mandarinen noch herrlich saftig. Durch das Vollkorn im Teig ist der Geschmack viel besser. Ich liebe das. Probiert ihn unbedingt einmal, falls es schnell gehen muss. So sieht er dann übrigens fertig aus:



Bis bald Schönheiten!

Eure Kaki

1 Kommentar:

  1. *schmunzel*
    DA hast du Recht und du glaubst ja gar nicht, wie gut du für mein Gewissen bist *zwinker*

    Der Kuchen sieht übrigens echt lecker aus für ´ne Backmischung.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen