Freitag, 20. April 2012

Balea - Urea Bodylotion

Hallöchen!

Der Winter hat nun hoffentlich endgültig sein Ende gefunden, meine reichhaltige Bodylotion hat es jedenfalls. Sobald es draußen kälter wird, tausche ich dir von mir so geliebten „leichten“ Bodylotions gerne gegen etwas mehr Pflege aus. Durch diesen eher hässlichen Winter (wie war das mit 15°C zu Weihnachten???) hat mich die Balea Urea Bodylotion für sehr trockene, gespannte Haut begleitet.


Auf der Verpackung steht: So fühlt sich Ihre Haut wohl: Balea Urea Bodylotion mit 5% Urea – einem hauteigenen, hochwirksamen Feuchtigkeitsspeicher. Damit selbst sehr trockene Haut nicht spannt, sondern sich zart und geschmeidig anfühlt. Urea spendet Ihrer Haut besonders viel Feuchtigkeit. Die 24h-Pflegeformel mit Sheabutter, Vitamin E und Allantoin beruhigt, pflegt und schützt die Haut.

Ich muss ehrlich sagen, dass ich gegenüber Produkten mit Urea IMMER skeptisch bin. Denn so gut sie auch für die Haut sein mögen, die meisten stinken doch leider zum Himmel – und das wortwörtlich. Sie riechen einfach so unangenehm und manchmal sogar wirklich penetrant, was sehr schnell mal widerlich werden kann. Jetzt kommt das große ABER! Ich hatte durch einen sehr schnellen Spontankauf einer Handcreme eben jene aus der Urea-Reihe von Balea erwischt und der Duft stimmte mich milde. Als dann also das hässliche Wetter näher kam und ich durch den DM streifte, kam mir also diese Flasche unter die Augen. Ich schnüffelte noch einmal vorsichtig daran und nahm sie gleich mit. Zuhause kam dann die große Überraschung: Sie roch nicht nur gut, sondern zog auch verhältnismäßig zügig ein. Das war ich von reichhaltigeren Bodylotions noch nicht gewöhnt. Normalerweise halten da viele gerne mal mit Körperbutter mit, wobei es da mittlerweile auch Kandidaten gibt, die sich gut anfühlen. Der Duft verweilt eine Zeit lang nach dem Eincremen noch auf der Haut und ist dabei erstaunlich unauffällig aber angenehm. Die Konsistenz ist schon sehr cremeartig, wobei die Lotion an sich äußerst ergiebig ist.

Alles in Allem ist es für mich eine gute Bodylotion für die kälteren Tage. Sie ist ergiebig, pflegt die Haut und riecht überraschend gut! Man bekommt 400 ml für unter 3 Euro. Ich bin damit sehr zufrieden gewesen und würde sie wirklich empfehlen. Ich muss dazu aber sagen, dass ich zwar trockene Haut habe, allerdings nie gegen Spannungsgefühle kämpfen muss. Daher kann ich leider nicht sagen, ob sie bei wolchen Symptomen Linderung verschafft. Wer sich also eine reichhaltige Pflege wünscht, die schnell einzieht, ergiebig ist und das auch noch zum kleinen Preis, der ist hier richtig!

Bis bald Schönheiten!

Eure Kaki

1 Kommentar:

  1. Ich habe auch neulich die Balea Handcreme mit Urea getestet und liebe sie einfach (auch den Geruch, trotz Urea). Von daher werde ich demnächst auf jeden Fall auch zu der Bodylotion greifen. Ich hoffe, dass sie mir ebenso gut gefallen wird.
    Meine Review zur Handcreme findet ihr übrigens hier:
    http://new-swan.blogspot.de/2012/03/balea-urea-handcreme.html

    AntwortenLöschen