Donnerstag, 15. September 2011

Gilmore Girls - Staffel 3

Hallöchen!

Vorgestern Abend abgeschlossen und heute möchte ich berichten: Meine Eindrücke und Gedanken zur dritten Staffel der Erfolgsserie Gilmore Girls!

Kleiner Tipp am Rande: Wer es sich noch nicht denken kann, ich werde auch hier spoilern…

Die Staffel beginnt und man bekommt das Gefühl, dass man etwas verpasst hat. Denn Lorelai steht auf, Luke macht Frühstück und als er auf Arbeit muss küssen sie sich und er spricht mit ihrem Bauch! Spätestens da fragt man sich, was an einem vorbei gezogen ist. Aber: Es ist ja nur ein Traum von Lorelai… Und ob man es glaubt oder nicht, Paris lernt ihren ersten festen Freund kennen! Während es dann bei Rory und Dean anfängt zu krieseln, knutscht Jess mit irgendeiner Blondine rum. Seltsamerweise stört das Rory mehr als ihr lieb ist. Eine lustige Anekdote zwischendurch wird durch Kirks Frage geboten, ob Lorelai mit ihm ausgeht… Und Babum: Da taucht auf ein Mal Christopher wieder auf und verlangt von den Gilmores, dass sie Verständnis für ihn haben sollen. Und das obwohl er sie beide hat sitzen lassen, wegen der schwangeren Sherry. Als dann die Bewerbungsunterlagen für Havard in das Haus trudeln, dreht Rory völlig durch. Sie bekommt Panik und redet sich ein, dass sie nichts hinkriegen wird. Aber Lorelai und sie bekommen alles wieder hin, so auch diese Krise! Während sich Rory auf ihre Abschlussarbeiten vorbereiten, muss sich Luke mal wieder mit Taylor rumschlagen. Der hat sich nämlich in den Kopf gesetzt direkt neben Lukes Diner eine traditionelle Eisdiele aufzumachen. Jeder kann sich in dem Moment vorstellen, dass das Luke gar nicht gefällt. Und genau das zeigt er auch kategorisch! Lane ist auf der Suche nach einer Band, weil sie das Schlagzeug-Spielen für sich entdeckt hat. Dank der Anzeige, die sie aufgibt, lernt auch sie ihren ersten festen Freund kennen. So nach und nach macht sich Luke aber gewaltige Sorgen um Jess. Er kauft sich ein Auto und alle vermuten, dass er nicht mehr zur Schule geht. Später sollen sich diese Sorgen auch bewahrheiten. In der Zwischenzeit kommt für Rory eine Einladung zur Babyparty von der schwangeren Freundin ihres Vaters an. Lorelai wird überredet mit zu der Party zu gehen und es endet mit einem Wutanfall, weil Sherry alles so ähnlich macht, wie damals Lorelai… Und am Ende dankt Sherry ihr sogar. Als sie dann gefüllte Eier mit nach Hause bekommen, schlägt Rory vor einfach das neue Auto von Jess damit zu bewerfen, damit sich Lorelai wieder einkriegt. Und Beiden geht es hinterher super! Später findet in Stars Hollow ein Tanz-Marathon statt, bei dem alle Paare 12 Stunden (oder waren es gar 24 Stunden???) durchtanzen sollen… Und  die Gilmores gewinnen beinahe, wenn es zwischen durch nicht zur Trennung zwischen Rory und Dean kommen würde. Dabei muss Rory sogar sich selbst eingestehen, dass sie Jess liebt. Als in der nächsten Folge Kirk der Pokal geklaut wird, kommen sich Jess und Rory langsam näher und werden ein Paar. Meine Lieblingsfolge diesmal ist eine ohne Schnee: Dafür aber Thanks Giving. Vier Essen auf denen die Gilmores erscheinen wollen und sie schaffen das ohne zu platzen! Das heißt aber nicht, dass es keine Folge mit Schnee gibt. Diesmal gibt es sogar ein Winterfest der Stars Hollow High. Zu dem dann sogar Dean samt Schwester mit Rory und Jess zusammen hingehen. Luke lernt dann eine Anwältin kennen, die von Taylor geschickt wird. Aus den beiden soll dann evtl. mal ein Paar werden. Nach der Babyparty war ja fast schon klar, dass es bald zur Geburt vom Geschwisterchen von Rory kommt. In dieser Folge gibt es immer mal Rückblicke, wie das damals so alles bei Lorelai lief…  Und da Rory jetzt einen neuen Freund hat, kommt keiner von ihnen um das Essen bei den Großeltern herum. Zu welchem Jess dann mit einem blauen Auge aufkreuzt. Die Probleme sind damit vorprogrammiert. Während einem Eishockey-Spiel erfährt Rory dann, dass Dean eine neue Freundin hat. Dann gibt es noch einen Tag an dem sich Sookie vor Freudentaumel nicht mehr einkriegt, weil sie schwanger ist und am selben Tag (oder eher in der selben Folge) erfährt Paris, dass sie nicht nach Havard darf. Rory hingegen bekommt Zusagen von allen Universitäten. Bevor sie das alles erfährt, beichtet Paris Rory, dass sie ihr erstes Mal mit ihrem Freund hatte. Und Lorelai ist überglücklich, dass ihre Tochter noch Jungfrau ist. Rory beginnt damit Listen aufzustellen, um heraus zu finden, auf welche Uni sie nun will. Allerdings wird diese Entscheidung ein wenig hinausgezögert, da das Hotel, in dem Lorelai arbeitet abbrennt. Aber am Ende stellen die Gilmores überrascht fest, dass die Liste für Yale viel länger ist, als die Liste für Havard, obwohl das immer der Traum schlechthin war. Auf einer Tennie-Party kommt es dann beinahe zum ersten Mal für Rory… Aber eben nur beinahe. Da das allerdings im Streit endet und Dean auch auf der Party ist, gibt es dann doch noch die überfällige Schlägerei. Während es bei Lorelai bergauf geht und der Traum vom eigenem Hotel in greifbare Nähe rückt, erfährt Rory, dass Dean bald heiraten wird und das kann sie nicht wirklich verarbeiten. Jess schmeißt die Schule und haut ab zu seinem Vater, natürlich ohne Rory etwas zu sagen. Zum Ende hin vertragen sich Dean und Rory wieder und dank der Großeltern wird es Rory auch schaffen, ihr Studium in Yale zu finanzieren. Sie bekommt sogar noch ein Auto zum Abschluss geschenkt. Während der Feier wird sie ständig angerufen, obwohl keiner etwas am anderen Ende sagt. Sie nimmt einfach mal an, dass es Jess ist und hält ihm eine lange Predigt, dass sie ihm nicht hinterher heulen wird und dass es endgültig aus ist. Und wie erfolgreich oder romantisch die Kreuzfahrt von Luke und seiner Anwältin ausgeht, erfahren wir nicht mehr in dieser Staffel. Man darf also weiterhin gespannt sein. Vor Allem auf den neuen Lebensabschnitt den Rory mit ihrem Studium beginnt…

Verfolgt diese Posts eigentlich jemand??? ;)

Bis bald Schönheiten!

Eure Kaki

Kommentare: